Analyten Cytogenetik

Abort-Diagnostik

OMIM:
Diagnostik:

Abort-Diagnostik

Material:

Haut, Nabelschnur, Abortmaterial (ca. 10-30 mg)

Analysezeit: je nach Material i.d.R. innerhalb von 10 bis 28 Tagen
Formulare:  

Den Anforderungsschein zur Diagnostik bei Abortgeschehen finden Sie hier.

Bei der Abortdiagnostik können die häufigsten Trisomien (13, 15, 16, 18, 21, 22),  sowie Triploidien oder auch geschlechtschromosomale Aberrationen, wie z.B. Turner- oder Klinefelter- Syndrom oder Triplo- X Status, detektiert werden. Bei nahezu 50% spontaner Abortgeschehen sind chromosomale Defekte die Ursache.

Zum Ausschluss familiärer Aberrationen kann eine Chromosomenanalyse aus peripherem Blut bei den Eltern angeboten werden. Damit können strukturelle Veränderungen, die für die Nachkommen mit einem erhöhten Risiko für einen unbalancierten Chromosomensatz einhergehen, diagnostiziert werden. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Downloads: