Aktuell, Leistungsspektrum, Veranstaltung

31.03.2015: “Das familiäre Mammakarzinom – eine interdisziplinäre Aufgabe”

Dr. med. Usha Peters

Am 31.03.2015 ab 19:30 Uhr findet eine Vortragsveranstaltung des Ärztlichen Vereins Hamburg zum Thema: “Das familiäre Mammakarzinom – eine interdisziplinäre Aufgabe” mit einem Beitrag aus unserem Haus statt.

Deutschlandweit erkranken pro Jahr aktuell circa 60.000 Frauen an einem Mammakarzinom. Trotz zahlreicher Studien und neuer Therapieoptionen stellt das Mammakarzinom weiterhin eine interdisziplinäre Herausforderung dar. Neben der verbesserten Früherkennung und einer individualisierten, medikamentösen Therapie spielt das Thema der familiären Häufung der Karzinomfälle eine wichtige Rolle.

Etwa 5-10 % aller Mammakarzinome sind genetisch bedingt, bei jeder vierten Erkrankten findet sich eine Häufung von Brustkrebs- und Ovarialkarzinom-Fällen in der Familie. Mittlerweile sind mehrere Mutationen mit hoher Penetranz bekannt, die für das familiäre Mammakarzinom verantwortlich sind. Die Entdeckung hat für Betroffene, aber auch für ihre Familien oft weitreichende medizinische und psychologische Konsequenzen.

Im Rahmen der Veranstaltung präsentiert unsere Fachärztin für Humangenetik Frau Dr. med. Usha Peters am Dienstag, den 31.03.2015 das Thema “Das familiäre Mammakarzinom – genetische Grundlagen, humangenetische Beratung und Diagnostik”.

Dr. Usha PetersReferentin:
Dr. med. Usha Peters, Fachärztin für Humangenetik

 

 

 

Weitere Informationen zur molekulargenetischen Diagnostik (Gentest) bei familiärem Brustkrebs finden Sie hier und über die Möglichkeiten einer genetischen Beratung bei erblichem Brustkrebs können Sie sich hier informieren.