Aktuell

Neue Patientenleitlinie “Supportive Therapie – Vorbeugung und Behandlung von Nebenwirkungen einer Krebsbehandlung”

Eine Krebserkrankung geht häufig mit belastenden Begleitsymptomen einher, wie z.B. Blutarmut, Hautproblemen und Haarausfall, Übelkeit und Erbrechen, Beschwerden im Mund oder auch Knochen- und Lungenbeschwerden. Die allgemeinverständlich geschriebene Broschüre “Supportive Therapie – Vorbeugung und Behandlung von Nebenwirkungen einer Krebstherapie” bietet Informationen darüber, mit welchen Maßnahmen sich in der Regel die unerwünschten Folgen einer Krebsbehandlung verhindern oder lindern lassen.

Die aktuelle Patientenleitlinie beruht auf den Handlungsempfehlungen der S3-Leitlinie „Supportive Therapie bei onkologischen PatientInnen“ und wurde gemeinsam entwickelt von der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft DKG) und der Stiftung Deutsche Krebshilfe (DKH). Betreuung und Redaktion erfolgten durch das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ). Bis zum 6. September 2017 besteht die Möglichkeit, diese Fassung zu kommentieren, Verbesserungsvorschläge zu machen oder Ergänzungen vorzuschlagen.

Hier finden Sie die Patientenleitlinie als PDF.

Über die Möglichkeiten einer genetischen Beratung bei erblichen Krebserkrankungen können Sie sich hier informieren.