Aktuell

Der 4. Februar ist Welt-Krebstag

Der 4. Februar ist Welt-Krebstag

Der Weltkrebstag am 4. Februar steht unter dem Motto „Wir können. Ich kann“. Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen.

Der Weltkrebstag wurde erstmals 2006 von der Weltkrebsorganisation UICC ausgerufen. Mit dem diesjährigen Motto heben die Initiatoren hervor, dass sich jeder dem Kampf gegen Krebs anschließen kann – egal, ob als Einzelperson oder im Kollektiv. „Wir können. Ich kann.“ ruft durch verschiedene Maßnahmen zum Handeln auf. Ein Beispiel ist das Social Media Projekt „Support through Sport“. Die Teilnehmer schreiben eine „Wir können. Ich kann.“-Botschaft auf ein Sportgerät oder auch auf die eigene Hand und laden davon ein Foto auf eine Social Media Plattform hoch.

Interessierte können an der Aktion unter www.worldcancerday.org/supportthroughsport teilnehmen und ihre Botschaften teilen. Mehr Informationen zum Weltkrebstag sowie Materialien zur Krebsprävention finden Interessierte bei der Deutschen Krebshilfe. Eine persönliche Beratung bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Informations- und Beratungsdienstes der Deutschen Krebshilfe INFONETZ KREBS unter der kostenlosen Rufnummer 0800 / 80708877. (Quellen: Senolog und Deutsche Krebshilfe)

Neben dem Lebensstil sind aber auch eine Reihe genetischer Ursachen bekannt, die entscheidend sind für die Entwicklung von Krebserkrankungen. Wenn Sie sich insbesondere über genetische Ursachen bei familiären Krebserkrankungen informieren wollen, sprechen Sie uns gerne an: Tel.: 040-43 29 26 55.

Weitere Informationen zur molekulargenetischen Diagnostik (Gentest) bei familiären Krebserkrankungen, wie z.B. Brustkrebs finden Sie hier und über die Möglichkeiten einer genetischen Beratung bei erblichen Tumorerkrankungen können Sie sich hier informieren.