Analyten Molekulargenetik

Hämochromatose Typ 5 (FTH1-Gen)

OMIM: 615517
Diagnostik:

Sequenzierung
FTH1

Material:

2 ml EDTA-Blut

Analysezeit: 2 Wochen
Formulare:  

In seltenen Fällen können Mutationen im FTH1-Gen, das für die schwere Kette von Ferritin kodiert, zu Hämochromatose ähnlichen Erkrankungen führen, die mit einer Hyperferritinämie einhergehen. Die Hämochromatose Typ 5 folgt einem autosomal dominanten Erbgang.

Weitere Informationen zur Hämochromatose finden Sie hier.

Indikation:

  • Hämochromatose ähnliche Symptomatik unklarer Ätiologie
  • Hyperferritinämie unklarer Ursache

Zusätzliche Downloads:

[jpshare]