Analyten Molekulargenetik

Adipositas, hereditäre

OMIM: 614962, 614963, 602025, 618406
Diagnostik:

Mutationsanalyse der Gene: ADCY3, ADIPOQ, ADRB2, AGRP, BDNF, CARTPT, GHRL, LEP, LEPR, MC3R, MC4R, NROB2, NTRK2, PCSK1, POMC, PPARG, SIM1, UCP1, UCP3
CNV-Analyse: BDNF, LEP, LEPR, MC3R, MC4R, POMC und SIM1

Material:

2 ml EDTA-Blut

Analysezeit: 6-8 Wochen
Formulare:  

Adipositas ist ein zunehmendes Problem in den industrialisierten Ländern. Dramatisch steigende Mortalität und Morbidität von Hypertonie, Dyslipidämie, Diabetes mellitus und Herz-Kreislauferkrankungen konnten in den letzten Jahren in Verbindung mit Adipositas beobachtet werden.

Adipositas ist eine komplexe multifaktorielle Erkrankung, die von genetischen Faktoren und Umwelteinflüssen abhängig ist. Der starke genetische Einfluß konnte durch die Beschreibung von monogenen Formen klar aufgezeigt werden (z. B. Leptin-Gen, Leptin-Rezeptor-Gen, Proconvertase-Gen, Proopiomelanocortin-Gen und Melanocortin-4-Rezeptor-(MC4R) Gen). In seltenen Fällen lassen sich auch Mutationen in weiteren Genen nachweisen.

Zusätzliche Downloads:

[jpshare]