Aktuell, Meldung

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Liebe Patienten/innen,

aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um die Corona-Infektionen bitten wir Sie, ohne Angehörige zu den Arzt- und humangenetischen Beratungsterminen in die Praxis zu kommen. Zudem finden bis auf weiteres keine Beratungen von Kindern unter 18 Jahren statt.

Sollten Sie Fieber, Schnupfen oder Husten haben, bleiben Sie bitte zu Hause und rufen Sie uns unter 040 432926 0 an.

Diese Maßnahmen sollen Sie und alle MitarbeiterInnen in diesen Zeiten schützen und helfen, einen geordneten Praxisbetrieb aufrechterhalten zu können. Wir bitten um Ihr Verständnis und um eine strikte Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen.

Zu Ausnahmen sprechen Sie uns bitte an!

Mit Dank und allen guten Wünschen,

Ihr Team der

Gemeinschaftspraxis für Humangenetik & Genetische Labore

 

Wichtige Telefonnummern:

040 432926 0 – Gemeinschaftspraxis für Humangenetik & Genetische Labore

116 117 – Ärztlicher Bereitschaftsdienst

115 – Einheitliche Behördennummer

040 428 284 000 – Hotline der Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

0800 011 77 22 –  Unabhängige Patientenberatung Deutschland

030 346 465 100 – Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministerium

 

 

Allgemeine Informationen

Das Risiko, dass Sie am Coronavirus erkrankt sind, ist laut Robert Koch-Institut zum aktuellen Zeitpunkt immer noch vergleichsweise gering. Wahrscheinlicher ist, dass Ihre aktuellen Beschwerden auf eine Grippe oder eine Erkältung zurückzuführen sind. Um jedoch eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Deutschland zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie sich früh telefonisch zu erkennen geben (bitte kommen sie nicht in die Praxis), wenn Sie als Verdachtsfall gelten.

Bin ich am Coronavirus erkrankt?

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie akute Atemwegsbeschwerden wie z.B. Fieber, Schnupfen oder Husten haben

UND

Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem der vom Robert-Koch-Institut ständig aktualisierten Risikogebiete waren: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

ODER

Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten 2019-nCoV-Fall hatten.

Wichtig: Sowohl bei der Grippe als auch beim Coronavirus ist eine Ansteckung bereits möglich, bevor Beschwerden auftreten. Mehr auf www.bzga.de (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Melden Sie sich in diesem Fall sofort telefonisch beim kassenärztlichen Notdienst (116 117) oder bei uns in der Praxis telefonisch unter 040 432926 0, um den Weg zur Abklärung zu besprechen. Wenn möglich, desinfizieren oder waschen Sie sich die Hände, bei Betreten und Verlassen einer Klinik oder Praxis und halten Sie etwa 2 m Abstand zu anderen Personen. Bei Verdacht vermeiden Sie auch privaten Kontakt zu anderen Personen.

Wie kann ich mich schützen?

Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus (COVID-19)

  • Waschen Sie Ihre Hände häufig!
    Reinigen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit einer Seife oder einem Desinfektionsmittel.
  • Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund!
    Hände können Viren aufnehmen und das Virus im Gesicht übertragen!
  • Achten Sie auf Atemhygiene!
    Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort!
  • Halten Sie Abstand (etwa 2 m) von erkennbar erkrankten Menschen mit Atemwegsbeschwerden.
  • Mehrmals täglich 10 Minuten Stoßlüften!
    Senkt die Virenzahl in der Luft und beugt dem Austrocknen der Schleimhäute von Nase und Mund vor.
  • Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause.